Junior Training in Wittgenborn

Zwei wilde Tage in Wittgenborn

Ein weiteres Trainingswochenende mit meinem neuen Junior Tony Kart liegt hinter mir. Am vergangenen Wochenende war ich mit meiner Familie und meinem Mechaniker Klaus Grübel in Wittgenborn um weitere Runden mit meinem X30 zu drehen.

Samstags hat er fast den ganzen Tag geregnet und es war ein ungewohntes Gefühl mit dem Junior auf nasser Strecke zu fahren. Am Ende vom Tag war ich aber wirklich recht flott damit unterwegs und konnte die meisten Fahrer hinter mir lassen! Das fand ich natürlich spitze!

Meine Trainerin Lena (Speed Factory) war sonntags auch auf der Strecke! Sie fuhr ein paar Trainingsrunden mit dem Schalter, auch für das Rennen kommende Woche. Das war echt ein cooles Gefühl, mal zusammen auf der Strecke zu sein. Bisher sind wir ja immer in getrennten Gruppen gefahren, mit dem Junior darf ich aber jetzt bei den Großen mitmischen. Eine halbe Runde konnte ich ihr hinterher fahren aber dann war sie auch schon wieder weg.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich echt zufrieden bin, wie sich alles entwickelt. Vor einem Jahr saß ich als blutiger Anfänger im Bambini und ca. 220 Trainingsstunden später kann ich mit den anderen gut mithalten, führe in meiner Klasse die Meisterschaft an und trainiere bereits im Junior für die kommende Saison.

Ich bin echt gespannt, was in Zukunft noch so auf mich zukommt. Aber erst mal konzentriere ich mich aufs Rennen jetzt am Wochenende!

Drückt mir die Daumen!
Eurer Vincent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.